Aktuelle Nachrichten
Stadtverband zieht Bilanz und wählt Vorstand

Beim Stadtparteitag am vergangenen Freitag (14.11.) standen turnusgemäß die Wahlen zum Vorstand des Stadtverbandes sowie die Rechenschaftsberichte von der Vorsitzenden Marlies Stotz und von Fraktionschef Hans-Joachim Kayser im Mittelpunkt.

Marlies Stotz zog in ihrem Bericht eine positive Bilanz und unterstrich die guten Wahlergebnisse der SPD auf Stadtebene sowohl bei der Bundestagswahl im Jahr 2013 als auch vor allem bei der Kommunalwahl im Frühjahr des Jahres. „Wir haben gemeinsam gute Arbeit geleistet, sind geschlossen und gut aufgestellt in den Kommunalwahlkampf gezogen. Mit drei zusätzlichen Sitzen im Stadtrat haben wir jetzt eine gute Ausgangsbasis, um unsere im Wahlprogramm „Lippstadt weiter denken“ formulierten Ziele umzusetzen“, so die Vorsitzende.

In einer Klausurtagung im kommenden Frühjahr wollen die Genossinnen und Genossen von Partei und Fraktion gemeinsam ein Arbeitsprogramm entwickeln. Es stehen keine Wahlen an und so wollen sie die Zeit bis zu den nächsten Wahlen im Jahr 2017 zu nutzen, um sich organisatorisch zu festigen und stabil aufzustellen.

Marlies Stotz teilte den Genossinnen und Genossen auch mit, dass sie den Vorsitz nur noch für ein Jahr übernehmen werde – zum einen wegen der hohen Arbeitsbelastung als Landtagsabgeordnete und der verschiedensten politischen Ämter, zum anderen will sie nach dann 15 Jahren als Vorsitzende den Weg frei machen für neue Leute, die mit frischen Ideen ans Werk gehen und neue Impulse in die Arbeit einbringen.  Bei den anschließenden Wahlen erreichte sie dann ein einstimmiges Vertrauensvotum der knapp 40 Delegierten. Auch die übrigen Wahlgänge waren von großer Geschlossenheit geprägt.

Auch Fraktionschef Hajo Kayser zeigte sich in seinem Rechenschaftsbericht optimistisch für die Ratsperiode.  „Wir sind gestärkt aus der Kommunalwahl hervorgegangen und können mit der Besetzung von Positionen in den Ratsgremien zufrieden sein“, berichtete er mit Blick auf die Konstituierung des Rates. „Anders als 2009 ist es nicht zu einem Schulterschluss mit den kleinen Fraktionen für eine gestalterische Mehrheit gekommen. Die Beratungen mit der CDU waren aus unserer Sicht überraschenderweise zielführender und es konnten zügig Übereinkünfte erzielt werden.“ Er betonte, dass man sich bewusst nicht auf inhaltliche Festlegungen mit der CDU verständigt habe, „bei wichtigen Entscheidungen wollen wir uns aber nach Möglichkeit abstimmen.“

Dem neuen Vorstand gehören an: Marlies Stotz (Vorsitzende), Dr. Yasmine Freigang (stellv. Vorsitzende), Sabine Pfeffer (stellv. Vorsitzende), Sven Salmen (stellv. Vorsitzender),  sowie fünf Beisitzer Gabriele Oelze-Krähling, Ursula Brinkmann, Dietmar Reineke, Beate Wegmann und Martin Schulz. Kassenverantwortung übernimmt weiterhin Günter Fahle, ihm steht Jens Behrens zur Seite. Zuständig für das Protokoll ist künftig Oliver Bertelt sowie stellvertretend Susanne Helfrich.

Den Rechenschaftsbericht von Marlies Stotz hier herunterladen

2014-11-14_Stadtparteitag_Vorstand

Der neue Vorstand des Stadtverbandes (v. li.): Gabriele Oelze-Krähling, Dietmar Reineke, Ursula Brinkmann, Sven Salmen, Marlies Stotz, Jens Behrens, Günter Fahle, Beate Wegmann, Oliver Bertelt, Susanne Helfrich. Es fehlen: Dr. Yasmine Freigang, Susanne Helfrich, Sabine Pfeffer, Martin Schulz.

 

Kategorien: SPD-Stadtverband Lippstadt, Termine | Stichwörter: , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.