Aktuelle Nachrichten
Willy-Brandt-Medaille für Horst Schneider

Eine besondere Würdigung erfuhr in diesen Tagen Horst Schneider, langjähriger Kommunalpolitiker und ehemaliger Ortsvorsteher von Lipperbruch. Durch den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Mathias Marx erhielt er die Willy-Brandt-Medaille.

Über Jahrzehnte hinweg engagierte sich Horst Schneider in der Lippstädter Kommunalpolitik. Fast drei Jahrzehnte, von 1974 bis 2001, gehörte er dem heimischen Stadtrat an. Mathias Marx würdigte den Einsatz des in Schwelm geborenen Sozialdemokraten mit den Worten: „Du zählst zu den tragenden Säulen der Lippstädter Stadtpolitik in den letzten Jahrzehnten und hast Dir damit große Verdienste erworben, dafür möchten wir Dir mit der Willy-Brandt-Medaille danken“. Außerdem wurde Horst Schneider noch für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ausgezeichnet, die er am 1.1.2015 vollendet hat.

Horst Schneider war stets für seine ausgleichende Art, seine große Hilfsbereitschaft und sein ausgewogenes politisches Urteilsvermögen bekannt. Der Fraktionsvorsitzende Hans-Joachim Kayser sah in ihm stets einen „ruhenden Pol“, dessen Wort allseits geschätzt worden sei. In den langen Jahren seines Wirkens war Horst Schneider zudem 17 Jahre lang Ortsvorsteher in Lipperbruch. Sein Nachfolger Gunter Schmich gratulierte ebenso herzlich wie die heimische Landtagsabgeordnete und Stadtverbandsvorsitzende Marlies Stotz zu dieser besonderen Auszeichnung.

2015-01_Horst Schneider.

Hans-Joachim Kayser, Mathias Marx, Gunther Schmich (v. li.) und Marlies Stotz gratulierten Horst Schneider. Foto: SPD.

 

Kategorien: Allgemein, SPD-Ortsverein Bad Waldliesborn - Lipperbruch | Stichwörter: , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.