Aktuelle Nachrichten
Pressemitteilung: 1000 Euro für KIA

1000 Euro für gute Sache: SPD sammelt Spende für den Verein „Keiner ist allein“

Lippstadt (spd). Die Waffelaktion, die die Lippstädter SPD beim Markt der Möglichkeiten wieder durchgeführt hat, kommt in diesem Jahr dem Verein „Keiner ist allein e. V.“ (KIA) zugute.

Rund 650 Euro kamen beim diesjährigen Seniorenmarkt in der Volkshochschule am traditionellen Waffelstand der Sozialdemokraten zusammen. An den zwei Veranstaltungstagen unterstützten die Mitglieder der SPD-Ratsfraktion  und weitere Parteimitglieder die gute Sache durch ihr Engagement. „Wir haben den Betrag gerne auf 1.000 Euro aufgestockt. Damit möchten wir das große Engagement des Vereins KIA, der seit Jahren mit seiner Kaffeestube für bedürftige und hilfesuchende Menschen in unserer Stadt eine nicht wegzudenkende Anlaufstelle darstellt, würdigen“, erklärten die SPD-Vertreter Marlies Stotz und Hans-Joachim Kayser bei der Übergabe der Spende.

Christian Schoen, erster Vorsitzender des KIA e. V., freute sich über diese Finanzspritze, die der Verein für den geplanten Umzug des Treffpunktes im Frühjahr in die Cappelstraße nutzen will. Im Gespräch mit den Sozialdemokraten berichtete er, dass sich KIA nach dem Neustart im vergangenen Jahr sehr erfreulich entwickelt habe und dass viele Lippstädter Bürger das ausschließlich ehrenamtlich getragene Projekt unterstützten. In den Anfangsjahren hätten in erster Linie obdachlose und alleinstehende Menschen den Treffpunkt besucht, der vor mehr als 20 Jahren von Elfrun Blanke ins Leben gerufen worden ist. Heute kämen häufig auch Alleinerziehende mit ihren Kindern, ebenso wüssten Senioren die Gemeinschaft in der Kaffeestube zu schätzen.

Der Vorsitzende des Jugendhilfe- und Sozialausschusses, Hans Zaremba, kündigte an eine der nächsten Sitzungen des städtischen Gremiums an Ort und Stelle – sprich in der neuen Kaffeestube in der Cappelstraße – nutzen zu wollen, um von Seiten der Kommunalpolitik mit der KIA ins Gespräch zu kommen.

2015-02-01_SpendeKia

Anerkennung für die KIA: Den Scheck für nahm im SPD-Bürgerbüro deren erster Vorsitzender Christian Schoen (2. v. li.) gerne entgegen. Mit im Bild (v. li.): Hans-Joachim Kayser, SPD-Fraktionschef, Marlies Stotz, SPD-Stadtverbandsvorsitzende, und Hans Zaremba, Vorsitzender des Jugendhilfe- und Sozialausschusses. Foto: SPD/Nils Duscha.

Kategorien: Presse, Soziales, SPD-Stadtverband Lippstadt | Stichwörter: , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.